Kalender 2017

Kalender fuck you Cancer

Heute habe ich aus den Fotos der 12 Frauen, die ich bisher portraitiert habe, einen Entwurf für einen Wandkalender  2017 gemacht, so sieht er aus.

hp

Der Kalender ist 30 x 30 cm groß und hat oben eine Spirale.02

 

Dieser hochwertige Kalender kann für € 40,00 bestellt werden. Der Betrag deckt die Druckkosten und ermöglicht mir weitere Frauen, ohne Berechnung zu portraitieren. Der Betrag beinhaltet auch die Versandkosten.




Nachtrag zu den Fotos von Kirsten

Meine Fotos präsentiere ich auf meinen Homepages und u.a. auch bei 500px.
Warum ich das tue?
Ich möchte, dass sehr viele Menschen meine Fotos sehen, ich glaube, dass nennt sich „Reichweite“, also Marketing. Doch, was ich mir auf jeden Fall wünsche ist, dass sich das Thema meiner Fotos, wie z.B. „Fuck you cancer“ rumspricht und, dass es von vielen Menschen gesehen wird und vor alle, das betroffene Frauen von meinem Projekt erfahren. Ja, das ist es, worüber ich mich sehr freuen würde.

Ok, die User auf 500px sind außerdem was Besonderes finde ich, denn sie verteilen nicht nur Likes, sondern auch wunderbare Kommentare.Bildschirmfoto 2016-08-28 um 19.42.16

Leider habe ich keine Ahnung, wie meine Fotos in eine französisches Magazin gekommen sein könnten.

Bildschirmfoto 2016-08-29 um 00.23.41

Bildschirmfoto 2016-08-28 um 19.28.08


Während ich diesen Beitrag schrieb, kamen 5 weiter Likes für dieses Foto dazu.
Inzwischen hat dieses Foto bereits 262 Like’s – WOW – und es werden immer mehr! Das Foto von Kirsten scheint bei den Usern sehr beliebt zu sein, ist mein Eindruck.

Bildschirmfoto 2016-08-28 um 19.41.16

Bildschirmfoto 2016-08-28 um 19.32.47

Auch bei FB bekommt Kirsten sehr viele Komplimente:

  • das ist unfassbar schön
  • Du siehst wirklich sehr sehr schön aus. 😍😍😍
  • Wirklich ein grosses Lob an die Fotografin. Sie sind eine Künstlerin die mit dem Herzen zu sehen vermag!
  • Ich sehe Entschlossenheit und Zuversicht und das ist gut so!!! Brauchst Du auch als tapfere Kämpferin. Mögen Angst und Verzweiflung bald ein Ende haben und DU und Dein Leben weitergehen mit Deinen Liebsten. Ichcwünsch es Dir und uns soooo sehr!!!!
  • Sehr schön und Du hast meinen Respekt! Bemerkenswert!! <3
  • Wow. Kirsten Was für eine Kämpferin. So Stolz, mutig, entschlossen und zuversichtlich. Dir gehört mein ganzer Respekt. Tolle Fotos die genau zeigen was, wer und wie du bist. Ich wünsche dir so sehr das du ganz bald wieder ein gesundes, sorgenfreies, unbelastetes und glückliches langes Leben führen kannst. Ich drück dich von Herzen 💖😘
  • Für mich bestätigt es sich immer wieder, NUR schwarz-weiß Aufnahmen zeigen den Menschen und Kerstin, wundervolle Aufnahmen von dir, alles Liebe für dich.
  • Liebe Kiki, ich hab mir deine Fotos angeschaut!!!! Die sind einfach so toll…..
  • Was für wunderschöne Fotos von dir. Es zeigt die vielen Facetten deines Charakters. Die liebevolle, familiäre, kämpferische, humorvolle, glückliche, sympathische, schüchterne Kirsten …. etc. Ich wünsche dir noch viele viele gesunde unbeschwerte Jahre mit deiner Familie. Genieß dein Leben. Jeden Moment, jedes Jahr, jeden Monat, Tag, Minute, Sekunde…. Du bist ein Vorbild für viele in deiner Situation und für viele andere auch. Hdl Tessi
  • Kirsten diese Fotos von dir sind soooooo wunderschön. Fühl dich ganz doll umarmt von mir. #fuckyoucancer
  • Kirsten 💞unfassbar beeindruckende Bilder von Dir! Mutig,stolz,stark….einfach genial!
  • Wow🙏🏻 Wahnsinn wie stark du bist Kirsten 🙏🏻💗😘
  • Liebe kikki, das sind so wunderschöne Fotos von dir. Du strahlst so toll!!! Gefällt mir! Daumen hoch! Fühl dich feste umarmt. Behalte deine positive Einstellung bei!!!!😙😙😙
  • Du bist wunderhübsch liebe Kikki! Aufgeben ist keine Option! Ich drücke dich! 😙
  • Kirsten Du bist unglaublich…..stark, schön und soooo mutig!!!!

Ich hoffe, Kirsten gefällt das. Für mich ist diese Art von Zuspruch, einer der Gründe, warum ich dieses Projekt mache.


Auch bei Twitter wird dieses Foto fleißig geteilt und kommentiert

Bildschirmfoto 2016-08-28 um 21.11.35

Kirsten

20160826-1-274

Wie alle Frauen mit Glatze, die ich bisher fotografiert habe, hat auch Kirsten diese Superkraft. An die kann sie sich bei Belieben andoggen und auftanken. Kirsten, hat drei Töchter, 2, 8 und 15 Jahren alt und lebt in einer Patchworkfamilie.

20160826-1-269

Auch mein Bedürfnis nach Romantik konnte sie mit der Geschichte stillen, wie sie ihren zweiten Mann kennengelernt hat, ich liebe solche Geschichten.

20160826-1-054
20160826-1-019

20160826-1-021-Kopie

20160826-1-044

20160826-1-236
20160826-1-103

Bei Kirsten, 41, wurde das zweite Mal Brustkrebs diagnostiziert.

20160826-1-165
20160826-1-015
20160826-1-178
20160826-1-256

20160826-1-299

20160826-1-223
20160826-1-234

Im Oktober 2014 ist Kirsten das erste Mal an Brustkrebs erkrankt. Die Diagnose lautete: Befallene Lymphknoten, und beidseitig Brustkrebs. Triple Negativ, G3, mit hohem Ki-Wert und hormon positives DCIS. Der Gentest ergab BRCA 2. Sie ließ sich beide Brüste abnehmen ohne Aufbau und hatte eine Strahlentherapie. Ihr wurden die Eierstöcke sowie die Gebärmutter entfernt.

20160826-1-289

Als sie heute in mein Studio kam, hatte sie gerade die vierte Chemo hinter sich. Ihre Augen strahlten. Vor allem, als sie über ihre Töchter sprach. Sie ist eben eine stolze Mutter von drei Töchtern. Die müssen sich, wenn sie alt genug sind, untersuchen lassen und Entscheidungen treffen.

20160826-1-279
20160826-1-068
20160826-1-250
20160826-1-276
20160826-1-260

Kirsten ist eine wunderschöne, beeindruckende Frau, voller Kraft und Mut, sie hat mich tief beeindruckt.

20160826-1-304

20160826-1-324

20160826-1-265

Jeder dieser Begegnungen macht mich demütig und dankbar der Tatsache gegenüber, dass ich bereits so alt werden durfte wie ich heute bin und, dass es in meiner Familie, im Gegensatz zur Kerstins Familie, keine Krebserkrankung gegeben hat.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Es geht weiter…

Die Auswahl der Motive für die Ausstellung ist abgeschlossen, denn irgendwann musste das sein. Ich hoffe, es ist richtig so, wie ich es gemacht habe. Wissen tue ich es nicht.
11 Frauen habe ich bisher portraitiert. Ihre Gemeinsamkeit? Aufgrund einer Chemo hatten sie alle eine Glatze. Für die kommende Woche habe ich einen weiteren Termin. Sie ist Mutter von drei Kindern und bekommt aktuell ein Chemotherapie. Bei ihr wurde zum zweiten mal Brustkrebs diagnostiziert.

Es schockt mich immer noch, wenn ich diese Fakten erfahre.

20160805-2-fyc-251

20160324-fyc-132

20150827-2-052

20150827-2-182

20150814-fyc-131

20150703-2-fyc-067

Maike

20150814-fyc-082

Heute Vormittag stand sie plötzlich in meinem Studio – diese bildschöne Frau mit Glatze: Maike, 34 Jahre aus Rommerskirchen.

20150814-fyc-007
20150814-fyc-057
20150814-fyc-048

Die gelernte Buchhändlerin ist heute Diplom-Verwaltungs-Betriebswirtin. Im Februar bekam sie die Diagnose Triple negativer BK. Inzwischen weiß sie, sie ist BRCA 1 positiv.

20150814-fyc-061

20150814-fyc-152

Ihre Mutter erkrankte mit 36 Jahren erstmals und ist in 2009 nach der Zweiterkrankung, erst 63 Jahre alt, gestorben. Was für eine Geschichte, oder?

20150814-fyc-131
20150814-fyc-126
20150814-fyc-119

Bei Maike war nach 16 Chemotherapien vor 2 Wochen Schluss, der 1,4 cm große Tumor verschwunden.

20150814-fyc-194

20150814-fyc-135
20150814-fyc-205
20150814-fyc-164
20150814-fyc-184

Sie sieht toll aus, ist voller Energie und Leben. Sie hat so ein Funkeln in den Augen und ich kann nicht aufhören sie anzusehen und frage sie nach ihren „Superkräften“.

20150814-fyc-249
20150814-fyc-216

Sie erzählt mir von den super blonden langen Haaren die sie hatte und, dass sie sich mit der Echthaarperücke nicht wohl gefühlt hat. Sie hat sich Eierstockgewebe entnehmen lassen und plant mit ihrem Freund eine Familie zu gründen auch wenn sie am 18.8. eine beidseitige, hautsparende Mastektomie mit gleichzeitigem Silikonaufbau bekommt.
Darauf freut sie sich, denn dann hat sie „endlich“ einen Busen – wir nennen es „Krankheitsgewinn“ und sie lacht. Sie freut sich darauf, dass sie in ein paar Monaten BH’s kaufen wird in Körpchengröße B oder C und erzählt von einer Freundin aus einer der Gruppen, die es im WWW gibt, und in denen sich betroffene Frauen austauschen und unterstützen. Diese Freundin kaufte sich neulich Unterwäsche in Cup C und ist glücklich mit ihrem neuen Busen.

20150814-fyc-223

Maike erzählt von ihrer Liebe zu Irland, dass sie gerne fotografiert und neulich zum ersten mal gemodellt hat und sich auf keinen Fall besiegen lassen wird. Das glaube ich dieser kraftvollen und wunderschönen Frau ohne jeden Zweifel.

20150814-fyc-210

20150814-fyc-107
20150814-fyc-039

Maike schreibt nach der Veröffentlich unseres Shootings folgendes :

Danke Beate, dass Du mir so eine schöne Zeit bereitet hast! Dass ich bei diesem tollen Projekt mitmachen konnte ist wirklich schön. Zum einen, bekommt man selber einen anderen Blick auf sich…. Zum anderen kann ich vielleicht einigen Frauen Mut machen. Man darf nicht vergessen: wir haben keine Grippe. Die Diagnose zu bekommen fühlt sich an, als würde man mit 180 gegen die Wand fahren. Sie verändert alles, für die Betroffenen, für die Angehörigen, für das ganze Umfeld. Auch ich hatte/habe ganz schwarze Tage, an denen die Angst mich völlig im Griff hat. Die Chemo ist wirklich kein Spaß. Oft dachte ich, dass ich das nicht packe, wollte nicht mehr hin, hab mich elend gefühlt. Ohne die Unterstützung von meinem Freund, seiner und meiner Familie und super Freunden hätte ich das alles nicht so geschafft. Und dabei hatte ich im Verhältnis zu manch anderer noch „Glück“ mit meinen Nebenwirkungen. Was ich aber gelernt habe ist, dass man nicht aufgeben darf und positiv nach vorne schauen muss. Auch der schlimmste Tag hat nur 24 Std.. Ich finde, dass das die Bilder zeigen! Ich bin dankbar, dass die Therapie bei mir bisher so gut verlaufen ist, denn ich weiß, dass das nicht selbstverständlich ist.“