Cancer Family Projekt

Auf meiner Homepage habe ich eine Serie gestartet zum Thema „Was ist gute Fotografie„. Ich bitte Kollegen um ihre Meinung.
Es sind schon einige Beiträge erschienen und weitere werden folgen. Jeden Sonntag gibt es einen aktuellen.

Jeannette Sachse, sie arbeitet als Fotografin in Berlin – hier ihre Webseite – die ich virtuell in einer der FB-Gruppen getroffen habe, hat über das „Cancer Family Projekt“ der jungen Fotografin Nancy Borowick aus New York geschrieben.


Mail-Anhang

Ich bin erst vor kurzem auf die Bilder und auf das „Cancer Family Projekt“ der jungen Fotografin Nancy Borowick aus New York aufmerksam geworden. Die Bilder des Projektes – alles schwarz-weiß Fotografien – haben mich tief berührt…

Mail-Anhang2

Wenn man jung ist, denkt man eigentlich recht selten über das Leben und dessen Endlichkeit nach. Es sei denn, es gehen Erlebnisse voraus, die einem bewusst machen wie wertvoll das Leben und die Lebenszeit ist. Nancy Borowick hat mit ihrer Kamera das letzte Kapitel im Leben und Sterben ihrer krebskranken Eltern begleitet. Beide erkrankten unheilbar an Krebs, an dem sie letztendlich im Abstand von einem Jahr starben. Es entstanden eindrucksvolle Bilder – traurig, aber auch voller Kraft und Liebe, Zuversicht und mit glücklichen Augenblicken.
Die schwarz-weiß Fotografien sind liebevoll, sensibel und intim. Manche Bilder sind schwer zu ertragen. Fast jeder hat einen geliebten Menschen an diese fürchterliche Krankheit verloren und wird beim Betrachten der Bilder daran erinnert.
Egal wie – diese Bilder stimmen nachdenklich, erinnern an die eigene Vergänglichkeit, aber sie geben auch Hoffnung und zeigen die Kraft der Liebe.

Die Fotoserie von Nancy Borowick wird nun als Buch erscheinen. Link zum Buchprojekt und Sie hat auch bei FB eine Seite und einen Blog

%d Bloggern gefällt das: